Kleingärtnerverein Frechen, Rosmarpark e.V.

KgV-Schild 1.jpg
Startseite
 
Wir über uns
 
Die Anlage
 
Aktuelles

NEU

 
Fotoalbum
 
Insektenhotel
 
Links
 
Kontakt
 
Impressum/Datenschutz
 
Vereinsgründung
 
Anfänge
 
Heute
 
Wissenwertes
 
Freie Gärten
 
20 Jahrfeier
 
Gästebuch
 
Wannmühle
 
Rosmarbote
 
Copyright by
Jürgen Klemann
2006 bis 2017
Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass Kopieren von unserer Homepage ohne unsere ausdrückliche Genehmigung
untersagt ist.
Die letzte Überarbeitung erfolgte am
6. Januar 2020
Diese Seiten sind optimiert
für 1024 x 768 Pixel.
Winter-Garten
 
Version 4.13.02
25 Jahrfeier
 

--- N E U ---


Gedenken an
Josef Stollenwerk

--- N E U ---

In Memoriam

NEU

 
Vorstand

NEU

 

Gartenanlage im Frühling  --  so sieht es in dieser Jahreszeit bei uns aus

Er ist´s


Frühling läßt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte.
Süße wohlbekannte Düfte, streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon, wollen balde kommen.
Horch von fern, ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's, dich hab ich vernommen.

Eduard Mörike

1.Und dräut der Winter noch so sehr
mit trotzigen Gebärden,
und streut er Eis und Schnee umher,
es muss doch Frühling werden.


 
2.Und drängen Nebel noch so dicht,
sich vor den Blick der Sonne.
Sie wecket doch mit ihrem Licht
einmal die Welt zur Wonne.
 
3.Blast nur ihr Stürme, blast mit Macht,
mir soll darob nicht bangen.
Auf leisen Sohlen über Nacht,
kommt doch der Lenz gegangen.

4.Da wacht die Erde grünend auf,
weiß nicht, wie ihr geschehen.
Und lacht in den sonnigen Himmel hinauf,
und möcht vor Lust vergehen.
 
5.Sie flicht sich blühend Kränze ins Haar,
und schmückt sich mit Rosen und Ähren.
Und läßt die Brünnlein rieseln klar,
als wären es Freudentränen.
 
6.Drum still und wie es frieren mag,
O Herz, gib dich zufrieden.
Es ist ein großer Maientag
der ganzen Welt beschieden.

7.Und wenn dir oft auch bangt und graut,
als sei die Höll' auf Erden.
Nur unverzagt auf Gott gebaut,
es muß doch Frühling werden.

Emmanuel Geibel
1815 - 1884

Die Natur holt den, durch den langen Winter, entstandenen Rückstand sehr schnell wieder auf und entfaltetet ihre ganze Pracht.

Schneball004Ak.jpg
Früher war der einfache Schneeball in fast allen Bauerngärten vertreten.
Er entfaltet jetzt im Mai seine ganze Schönheit.
Wer im Garten ein Plätzchen reservieren kann, wird mit wunderschönen Blüten belohnt.
Schneeball006Ak.jpg
Kornblumen001Ak.jpg
Die Blüten des Schneeballstrauches erreichen beachtliche Größen und ähneln den Blüten der Hortensie.
Die heute eher seltene Kornblume.
Wo gibt es noch Getreidefelder mit Klatschmohn und Kornblumen?
Duftschneeball007Ak.jpg
Wiese003Ak.jpg
Der Duftschneeball verströmt seinen betörenden Duft im ganzen Garten.
Gänseblümchen in der Rasenfläche.
Zu schön um sie einfach abzumähen.
Flieder021Ak.jpg
Flieder027Ak.jpg
Weißer und blauer Flieder bringt Farbtupfer in den Garten.
GartenExner033Ak.jpg
Liebevoll gepflegte Gärten wohin das Auge blickt.
Überall gibt es Neues zu entdecken.
Birnen008Ak.jpg
Die ersten Fruchtstände sind am Baum der Williamsbirne zu sehen.
 
Auch die Apfel- und Kirschbäume tragen schon Fruchtstände.
 
Die Hummeln haben bei den tiefen Außentemperaturen ganze Arbeit geleistet und alle Blüten bestäubt.
Stachelbeeren009Ak.jpg
Die Johannisbeersträucher tragen reiche Frucht.
Johannisbeeren010Ak.jpg
Genau wie die Stachelbeersträucher.
Historienplatz017Ak.jpg
Unser Historienplatz am Teich im grünen Winkel erstrahlt in frischen Grün.

Es muß doch Frühling werden

Zurück zum Fotoalbum